30/09/2018 Interstuhl Cup - RKV Neuhausen dominiert Abschlussetappe

Beim abschließenden Einzelzeitfahren des Interstuhlcups in Albstadt am 30.09.2018 ging der RKV mit zwei Eisen im Feuer an den Start. Zum Einen ging es um den Etappensieg. Hier war Michael Lutz der Topfavorit auf den Tagessieg. Schon mehrmals bewies er, dass diese spezielle Form des Radrennens sein Metier ist, ganz alleine auf der Strecke nur gegen seinen Schweinehund anzukämpfen. Für Frank Nappert hingegen ging es darum sein gelbes Trikot zu verteidigen und den Gesamtsieg fix zu machen. Bei Zeitfahren kann immer viel passieren. Ein Defekt zur falschen Zeit kann über Sieg und Niederlage entscheiden.

Bei angenehmen Temperaturen, aber starkem Wind, gingen die Jungs aus Neuhausen ganz am Schluss auf die Strecke. Die Startreihenfolge ergab sich aus dem Stand der Gesamtwertung. Es waren drei Runden mit jeweils 10km auf sehr hügeligem Gelände zu absolvieren. Nach der ersten Runde machte Michael schon klar dass der Sieg nur über ihn geht. Mit Bestzeit setzte er die Konkurrenz sofort unter Druck. Für Frank lief soweit auch alles nach Plan. Nach der zweiten Runde war Michael der Sieg fast nicht mehr zu nehmen sollte es keinen Defekt mehr geben. So fuhr er dann auch nach 49:23 Minuten über den Zielstrich. Jetzt waren noch drei Fahrer auf der Strecke die nach ihm gestartet waren. Als dann Frank auch über den Zielstrich fuhr, war für alle klar dass es das Rennen des RKV Neuhausen war. Michael gewann das Rennen mit über 50 Sekunden Vorsprung, Frank belegte den dritten Platz, es fehlten 3 Sekunden auf Platz 2. Mit diesem Ergebnis entschied Frank die Gesamtwertung letztendlich doch mit großem Vorsprung für sich.

Danach wurde groß gefeiert. Mit diesen Erfolgen konnte vor der Saison nicht gerechnet werden. Zum Schluss standen 3 Siege, 4 zweite Plätze, 5 dritte Plätze und noch weitere acht Top-Ten-Platzierungen zu Buche.

Abschluß InterstuhlCup Sept 2018

Abschluß InterstuhlCup Sept 2018


Hier könnte Text stehen der am unteren Ende der Webseite angezeigt wird